06053 - 61 55 11 info@coz-waechtersbach.de

Osteodensitometrie (Knochendichtemessung)

Osteoporose

Die Osteoporose ist eine Erkrankung des Knochens, die durch einen Verlust an Knochenmasse und einer Zerstörung der Mikroarchitektur des Knochens gekennzeichnet ist. Die Folge davon ist eine erhöhte Knochenbrüchigkeit. Inwieweit die Knochenmasse angegriffen ist, kann mit Hilfe einer Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) ermittelt werden.

Verfahren mit der DXA Methode (Dualröntgen-Absorptiometrie)

Die Osteodensitometrie spielt in der Früherkennung der Osteoporose eine übergeordnete Rolle, da sie die einzige Methode ist, mit der bereits geringe Knochenmasseverluste nachzuweisen sind. Daher ist sie auch unerlässlich in der Verlaufskontrolle der Erkrankung und zur Überprüfung des Therapieerfolges.

Die DXA-Methode ist die weltweit am weitesten verbreitete Methode zur Knochendichtemessung. Es können selektiv die Wirbelsäule, der Schenkelhals und der ganze Körper gemessen werden. Das Verfahren ist international standardisiert, ermöglicht also eine leitliniengerechte Therapie. Weitere Vorteile liegen in der sehr geringen Strahlenbelastung, einer kurzen Messdauer und einer schmerzlosen Messung. 

Eine Knochendichtemessung, medizinisch Osteodensitometrie genannt, erlaubt die strahlungsarme und standardisierte Messung des Mineralsalzgehaltes an der Lendenwirbelsäule und den Schenkelhälsen des Hüftgelenkes. Dadurch lässt sich ein Verlust an Mineralsalzen (vor allem an Kalzium) in den Knochen und damit bereits die Entwicklung einer Osteopenie, der Vorstufe von Osteoporose, frühzeitig erkennen.

Der Dachverband der deutschen osteologischen Gesellschaften hat Leitlinien erlassen, die sich ausschließlich an den Ergebnissen der nach DXA-Methoden ermittelten Knochendichte orientieren. Die Leitlinien geben Behandlungsrichtlinien für die einzelnen Stadien und unterschiedlichen Formen der Osteoporose vor.

Kosten

Die Knochendichtemessung ist keine Kranken­kassen­leistung, die privaten Versicherer ersetzen die Kosten problemlos. Eventuell notwendige medikament­öse Therapie wird wiederum durch die Kassen ersetzt!

Bitte informieren Sie sich diesbezüglich an unserer Anmeldung und rufen uns dazu während der Öffnungszeiten an.

Berufsausübungsgemeinschaft

Dr. med. Gerhard Link
Dr. med. Oliver Sotke
Dr. med. Eberhard Wetzel
Dr. med. Armond Ghazari

Adresse

COZ Wächtersbach
Im Ziegelgarten 1
63607 Wächtersbach

Telefon: 06053-615511
Telefax: 06053-615555

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr. 08.00 - 13.00 Uhr
Mo.-Do. 15.00 - 18.00 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung

Rechtliches

Impressum
Datenschutzerklärung